A Pilot about Fear of Flying – Flugangst mit Cockpitbuddy

When it comes to my daily crew life routine, one of the most frequently asked question I receive in my mailbox is about fear of flying. Since flying became so easily and mostly unavoidable when traveling, this topic seems to be über-present these days.

During 19 years of flying, I’ve watched several passengers with anxiety of flying. Some of them will tell you right away and seek for help and support(which we will gladly offer), the others won’t and remain still in their seat. So what is exactly fear of flying?

To answer this question and learn more about this topic(hello curiosity!), I grabbed my laptop, jumped into the car and headed to Stuttgart, where Suk-Jae Kim, founder of Cockpitbuddy, was nothing but ready for the interview. We’ve been talking about this blogpost several times and it was time to put pen to paper!

We got in touch for the first time on Instagram and instantly clicked, since we share the same love for aviation and compassion to help and motivate people. Especially when it comes to fear of flying. This blogpost is near and dear to our hearts, so if you have any questions, leave them in the comment section below or contact us via mail.
So let’s get into the interview! :)

Ji: Warum haben so viele Menschen heutzutage Flugangst?
SJ: Ich glaube trotz des digitalen Zeitalters hat das Fliegen nichts von seiner Faszination & Magie verloren. Viele Menschen können es oft nicht glauben, das so ein großes Flugzeug fliegen kann. In meinen Augen ist der Grund eine Mischung aus Halbwissen und die Verwechslung von Angst und Gefahr. Viele Menschen sehen Lebensgefahr in vielen Dingen, die absolut sicher sind, wie zum Beispiel Turbulenzen. Es ist noch NIE ein Flugzeug wegen Turbulenzen abgestürzt, dennoch haben viele Menschen Angst davor. Und zu guter letzt ranken sich leider noch sehr viele Mythen und Legenden um das Fliegen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Ji: Why do have so many people nowadays fear of flying a.k.a. Aviophobia?
SJ:I think that on the one hand aviation is still very fascinating and magical for people but on the other hand a lot of people do not fully understand how such a big aircraft is able to take off and fly (from a technical point of view).
In my view the reason for the fear of flying is a mixture of superficial knowledge and the mix-up of fear and danger. A lot of people sense danger in situations that are perfectly safe, e.g. when turbulences occur. There has not been a single crash of an airplane due to turbulences but still people are afraid of it. In addition to that, there are still a lot of myths around aviation that are not true but people keep believing and which eventually take up a huge part when developing a fear of flying.

Ji: Was genau ist denn Flugangst?
SJ: Es gibt viele verschiedene Ängste in Bezug auf das Fliegen. Wie erwähnt haben viele Angst vor Turbulenzen. Manche fühlen sich unwohl bei dem Gedanken, dass sie in einer engen Maschine sitzen und nicht rauskommen können, wenn sie es wollen. Anderen macht die Flughöhe zu schaffen und wiederum andere haben kein Vertrauen in die Technik oder in die Piloten. Bei vielen kann es auch ein Mix aus den genannten Sachen sein. Es entstehen im Kopf oft falsche Verknüpfungen von Dingen mit Gefahr, die in unseren Augen als Flieger, absolut normal und sicher sind.

Ji: What exactly means fear of flying?
SJ: There are different types of reasons that people tend to fear when flying. As mentioned a lot of people are afraid of turbulences. Others feel trapped in a plane, do not feel comfortable with the flight altitude or do not trust the aircraft maintenance or even do not trust the pilots. For some people it is also a mix of the above mentioned cases and the problem is that they associate all these things with danger, although there should be no reason for that at all.

Ji: Was kann man dagegen tun?
SJ: Im Endeffekt ist Angst eine schlechte Angewohnheit und die kann man mit regelmässiger Übung wegtrainieren kann. Das heißt falschen Verknüpfungen im Kopf (z.B. mit Gefahr) wurden zu Gewohnheiten und zu einer Art Autopilot, der im Kopf abläuft. Bei jedem Trigger, wie z.B. ein Wackeln im Flugzeug oder ein unbekanntes Geräusch, läuft ein automatisches Programm mit den schlimmsten Gedanken ab. Und dieses Muster gilt es zu durchbrechen und mit neuen richtigen und positiven Verknüpfungen zu ersetzen, bis auch diese wieder zur Gewohnheit werden.

Ji: How can we cope with this anxiety and overcome fear of flying?
SJ: Fear or anxiety actually is like a bad habit, which can be trained away. That means, that people who are afraid of flying often tend to have built up wrong associations in their mind (as mentioned in the previous question) over the years which have become an habit. So whenever they think of a certain situation or they have a trigger, such as an unknown noise or a bumpy flight, they will immediately bring up their wrong association and start to be afraid. So these patterns have to be substituted by new proper and positive associations which have to be trained until they again become a new habit.

Ji: Was sind deine drei besten Tipps gegen Flugangst?
SJ:
1. Frage direkt beim Einsteigen, ob Du mal ins Cockpit darfst. Vielen Menschen hilft
es, wenn sie ein Gesicht zu den Piloten sehen, um wieder Vertrauen zu
bekommen.
2. Bleibe mit Deinen Gedanken in der Realität und im Hier und Jetzt. Angstgedanken
sind häufig zukunftsgerichtet. Wie z.B. Was Wäre Wenn etc. Da hilft es sich auf
das Hier und Jetzt zu fokussieren.
3. Keine Medikamente oder Drogen zu Dir nehmen. Das hilft nicht gegen die
Ursache, sondern bekämpft höchstens die Symptome (wenn überhaupt). Versuche
lieber die alten Gedankenmuster neu zu programmieren.

Ji: Can you share your three best tips to manage fear of flying?
SJ:
1. Ask the crew if you can take a look at the cockpit and the pilots. Most of the times it helps if you see a real face to build up trust to your pilots.
2. Focus your mind to stay in the „now“. Anxiety thoughts are often oriented towards the future and you will start to ask yourself „what-if“-questions, which will only make it worse.
3. Avoid (prescription) drugs! In my opinion they might give you the impression to relieve some of the symptoms, but they will never be the real solution to the cause of your fear. Instead you should focus on re-programming your old mind patterns.

Ji: Hattest du auch mal Flugangst?
SJ: Ich hatte etwas ähnliches. Ich hatte nämlich mal Höhenangst.
Ja, ich weiß, die meisten können es gar nicht glauben: Piloten und Höhenangst. Aber ich habe es geschafft, diese zu überwinden, in dem ich meine Gedankenmuster durchbrochen und neu programmiert habe.

Ji: Did you ever experience fear of flying yourself?
I was actually afraid of heights. I know, most of the people can’t believe it and it also sound kind of weird: A pilot, who is afraid of heights?
But I overcame this fear by breaking my belief system and patterns and by re- programming them.

Ji: Was kann man aktiv gegen Flugangst machen?
SJ: Du kannst Dir zum Beispiel meinen Podcast anhören. Da bekommst Du viel Wissen aus der Sicht eines Piloten.
Vor kurzem habe ich auch ein Hörbuch veröffentlicht, in dem ich Dich als Passagier quasi durch einen kompletten Flug durchspreche und begleite. Ich erkläre Dir dabei all die Abläufe und typischen Geräusche, die während eines Fluges auftauchen. Und
für die, die es ernst meinen und sich für immer von der Flugangst verabschieden wollen, biete ich auch Coachings an.

Ji: What can do people actively to get over fear of flying?
SJ: As a first step, you could start to listen to my podcast, which will provide you with a lot of information from a pilot’s view. And I recently released an audiobook, in which I basically accompany you during a flight and explain all typical procedures and noises that could occur.
I also offer coachings for everyone who is really determined to work on him/herself and to lose their fear of flying.
(The podcast and the audiobook are both available in German only up till now).

Ji: Wie bist du eigentlich dazu gekommen dich mit diesem Thema auseinanderzusetzen?
SJ: Ich habe früher auf Snapchat jeden Tag eine Frage zum Fliegen beantwortet („Flieger Snap des Tages“) und nach ca. einem halben Jahr haben sich die Fragen wiederholt. Daher habe ich beschlossen, die Antworten in Form eines Podcasts zu konservieren. Und für die Passagiere mit Flugangst habe ich dann eine extra Facebookgruppe mit dem Namen „Cockpitbuddy Flugangstfrei“ erstellt, in der ich spezielle Fragen zur Flugangst beantworte und in der die Mitglieder sich gemeinsam austauschen und unterstützen können. Und so hat das ganze angefangen.
Im Endeffekt kann man sagen, dass es einfach Faulheit war, da sich die Fragen auf den Social Media Kanälen immer wiederholt haben und ich dann auf die Podcastfolgen verweisen konnte :-)

Ji: How did you come up with the idea to deal with this topic?
SJ: I used to snap a lot (via snapchat) and started to answer one question about aviation every day. After about 6 months the questions seemed to re-iterate and therefore I decided to preserve all answers by starting my own podcast „Cockpitbuddy“ last year. In addition to that, I also created a facebook group in which I started to support people who are afraid of flying and to create a place in which they can support each other, and that is how it all started.

Ji: Was liegt dir besonders am Herzen?
SJ: Für mich ist Fliegen etwas Magisches und es macht mir so unglaublich viel Spaß. Diese Leidenschaft fürs Fliegen will ich mit den Menschen teilen. Vor allem mit den Menschen, die noch nicht so gerne fliegen und evtl. auch Angst haben. Fliegen mit Freude ist einfach so viel schöner als Fliegen mit Angst. Und das Ganze ist erlernbar, daher freue ich mich, wenn ich den ein oder anderen LeserIn beim Coaching kennenlernen darf.

Ji: Why is this topic so near and dear to your heart?
For me, Aviation still is something truly magical and I have so much fun doing my job as a pilot. I want to share this passion with other people especially the ones who do not feel very comfortable with flying yet and have certain fears about it.
To enjoy flying will provide you with so much more vitality than doing it with fear and even pass on flights and therefore missing out on trips, adventures and experiences. 
 And the best news is, that everybody can overcome his fear of flying and I am
looking forward to meet everybody I will be getting to know during one of my coachings.

Ji: Suk-Jae, thanks so much for your time. I know we could talk hours over this topic, sharing our experiences we had with passengers. Can’t wait to work with you on another topic!

I hope we were able to answer some of your questions and make you feel at least a little bit more prepared for your next flight. If you have any topics, which you would like to have covered by a pilot and a flight attendant aka flight crew, let us know. We wish you always happy landings!
Aber das ist noch nicht alles!


Wie Cockpitbuddy oben schon sein neues Hörbuch erwähnt hat, möchten wir gerne drei Lesern entweder das neue Hörbuch oder einen Onlinekurs über Turbulenzen schenken!
Hinterlasst in den Kommentaren gerne euren Wunsch. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir euch damit helfen könnten die Flugangst zu besiegen, damit ihr das nächste Mal mit einem sicheren Gefühl in den Flieger steigen könnt.

When we were done with the interview, we took the chance to shoot at the airport in our uniforms. Suk-Jae and his wife Jae-In are also very talented photographers, who are well known as the Weddingpilots. It just happened that this day was addressed by the airline as the sneaker day, where all employees were allowed to wear sneakers to work. How can you resist a photo with your uniform in sneakers? :) We couldn’t.

We can also do serious. But not for long! :)
On a side note, Suk-Jae is a super cool guy who has a heart as wide as the ocean or as high as the sky. I really admire his passion for his business project Cockpitbuddy and when we talked about our visions and dreams over pizza that evening, I felt so grateful for having met both of them.
We are not only colleagues, but also Koreans(hehe, I always say Kimchi power!) and human beings with the same mind to motivate, help people and spread positivity. Surround yourself with people who lift up and support each other. These people are like diamonds. Nothing can break them. And they always shine bright. Like a diamond.

A big thanks goes out to Cockpitbuddy’s wife Jae-In for taking and editing the photos!
Location: Stuttgart Airport

7 comments

  1. Ich liebe es neue Orte zu entdecken, aber der Flug dorthin ist für mich die reinste Qual.
    Ich stelle mir tausend Dinge vor, die passieren könnten und fühle mich einfach hilflos dort zu sitzen und nichts tun zu können. Ich würde mir wünschen, diese Gedanken einfach abzulegen und entspannen zu können, wenn ich das nächste mal in ein Flugzeug steige

  2. Hallo ihr Lieben. Ich kann gar nicht glauben, dass ihr beide zusammen einen Post verfasst habt :) juhu…ich folge euch beiden auf Instagram, cockpitbuddy erst seit einigen Monaten. Ich fliege schon lange, hab sogar mal selbst für eine Airline gearbeitet, bin ein paar Mal im Cockpit geflogen, und, und, und…
    Wie es Alina in einem vorherigen Kommentar beschrieben hat, irgendwann kam unerklärlich diese „Angst“ auf – es wurde immer schlimmer. Tage vor dem Flug konnte ich nicht schlafen, und nach dem Flug hatte ich auch Mühe es zu verarbeiten. Irgendwann (obwohl ihr das natürlich nicht empfehlt) habe ich angefangen mit Tabletten zu fliegen. Das hilft mir tatsächlich etwas ruhiger zu sein, meine Emotionen zu drosseln. Dennoch sehe ich das wie ihr – es wäre schön von Grund auf das Fliegen mit positiven Dingen zu knüpfen und den Kopf neu zu programmieren. Daher würde ich mich sehr über das Hörbuch freuen.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

  3. Super interessantes Interview,ich selber leide auch an Flugangst-durch mehrere Flüge im Jahr versuche ich die Angst irgendwie in de Griff zu bekommen-aber so ganz klappt das leider nicht. Dies Jahr geht es nach über 15 Jahren wieder nach Südamerika,12Std Flugzeit am Stück-vielleicht hilft das Hörbuch ja dabei:)

  4. Danke für das tolle Interview! Ich liebe @cockpitbuddy’s Podcasts und sie haben mir schon so viel beim Fliegen geholfen… immer wenn jemand erwähnt, dass er nicht gerne fliegt, leite ich ihn zu Cockpitbuddy weiter und bin sicher, dass ihm jeder so dankbar ist, wie ich. Noch habe ich zwar ein mulmiges Gefühl und Angst, dass die Angst wieder kommt, aber ich fliege so so so viel entspannter dank der Podcasts.
    Daher würde ich ich ganz besonders freuen, wenn ihr mir auch das Hörbuch schenken könntet, vielleicht hilft mir das von Anfang bis Ende komplett abzuschalten!
    Tolle Fotos habt ihr gemacht :)
    Danke
    Anni

  5. Hach, was ein toller Beitrag. Ich finde fliegen seitdem ich klein bin total faszinierend. Schon früher hatte ich vor Freude Flugzeuge im Bauch, bevor es in den Urlaubsflieger ging. Heute fliege ich beruflich und dank meiner Fernbeziehung zwischen Düsseldorf und Berlin ca. 4-6 mal im Monat. Wo zu Beginn jeder Flug Freude in mir auslöste, entwickelte sich langsam aus unerklärlichen Gründen die böse Flugangst bei mir. Irgendwas sagt mir, dass bei den zahlreichen Flügen ja mal irgendwas schief gehen muss. Totaler Quatsch, da ihr beruflich ja um ein vielfaches mehr fliegt. Ich habe mir vor einigen Wochen alle Folgen von Cockpitbuddy heruntergeladen und je nach Ursache meiner Angst, suche ich mir immer dazu passende Folgen aus und versuche zu entspannen.

    Viele liebe Grüße von einer ängstlichen Alina aus Düsseldorf

    1. Liebe Alina,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Du bist der glückliche Gewinner!
      Melde dich bei Suk-Jae per Mail(airmail@cockpitbuddy.com) um deinen Code zu bekommen.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem Geschenk und hoffe, dass du bald angstfrei fliegen kannst.

      Viele liebe Grüße
      Ji

  6. Danke für das tolle Interview. Ich Folge Cockpitbuddy schon einige Monate und würde mich sehr freuen das Hörbuch zu gewinnen, da mein Freund noch mehr Flugangst hat als ich und ich uns eine ruhige Begleitung für den nächsten Flug wünsche, da wäre das Hörbuch perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*