You asked – I answered!

IMG_8058

Q: Fav plane and destination and why!
A: I definitely love the A380, the Super Airbus! It’s new and huge, covers 2 decks(main deck and upper deck), is less noisy than other planes and seriously everybody loves to fly it!
I used to fly the A380, when I was based in Frankfurt before moving to Munich. So sad I can’t fly this baby anymore.
My favorite destinations are in California. Deep in my heart, I’m such a Cali girl with sand in my toes and salt in my hair so I fly as often as I can to SFO and LAX to see my favorite palm trees and chill at the beach. My urban side will be shown at the East Coast like JFK or BOS, where I can get lost in the concrete jungle wandering through cute streets.

Q: Advice you have for individuals trying to become a flight attendant? What skills does a person need to get a job like this?
When I see my colleagues, it’s like a bunch of amazing people coming from all over the world. It’s not bad if you are an outgoing person and have a bubbly personality. As long as you have the ability to get along with people(and I mean a lot of people aka pax) and open to new countries and cultures, you can be an introvert as well. We embrace all kinds of people. Language skills and work experiences will also help a lot to get things done onboard. Checkout www.be-lufthansa.com for detailed informations.

Q: Ich würde mich über einen guten Tipp für Flugangsthasen freuen. Wie man es auch lernt das Fliegen zu lieben bzw. wenigstens kaum mehr Angst zu haben. Ganz lieben Dank schonmal.A: Es ist tatsächlich so, dass immer mehr Menschen mit Flugangst an Bord kommen. Viele von ihnen kommen direkt auf uns zu und erzählen uns davon. Es ist gut zu wissen, wo sie mit wem sitzen. Es ist meist ein psychologischer Effekt und wir versuchen mit Einfühlsamkeit und sicherem Auftreten diese ein bisschen zu nehmen. Ich versuche mit dem Passagier ein bisschen zu reden, ihn abzulenken, und meine Ruhe auf ihn zu übertragen. Und bewusstes Atmen hilft immer. In allen Situationen! :)Falls du wieder einmal in einen Flieger steigen solltest, kannst du auch gern die Flugbegleiter darauf ansprechen. Dann schauen wir gern noch einmal nach dir und versuchen dich zu ermuntern.

Q: Hast du gleich nach der Schule als Stewardess begonnen?

A: Nach der Uni in Seoul habe ich knapp ein Jahr bei einer deutschen Firma gearbeitet, bevor ich bei Lufthansa angefangen habe.

Q: Wie kommst du damit klar dauernd woanders zu sein?
A: Sehr gut sogar! Mir macht es nichts aus gen Westen oder Osten zu fliegen. Es ist für mich immer noch aufregend in ein anderes Land zu fliegen und die Kultur kennenzulernen. Ich bin da sehr neugierig und diese Wissbegier hält mich im wahrsten Sinne des Wortes auf Trab. Es ist wie ein leichtes Kribbeln im Bauch aus dem Flieger zu steigen und erst einmal die Luft einzuatmen, die natürlich ganz anders ist als in München. Es sind so viele Eindrücke, die dann auf einen zukommen und das ist ja auch das Schöne an der Fliegerei.

Q: Und kannst du bei deinen Zielen auch mal „Urlaub“ machen oder geht’s gleich immer zurück und du sieht nie was von der Stadt?
A: Es kommt auf die Flugzeit an, denn uns steht eine Mindestruhezeit zu. Je länger der Flug, desto länger dürfen wir uns am Ziel erholen um für den Rückflug fit zu sein.
Dann spielt die Frequenz der Flüge auch eine Rolle. Wenn ein Ziel nur 3 Mal die Woche angeflogen wird, muss die Crew auf den nächsten Flieger warten. So ergibt sich auf Zielen wie z.B. Riyadh, dass die Crew ganze 3 Tage vor Ort verbringen muss um wieder nach Deutschland zurückfliegen zu können, obwohl der Flug an sich nur knapp 6 Stunden dauert. Ein Umlauf(so nennen wir den Flug an sich) ist somit immer festgelegt, wann er rausgeht und wieder zurückkommt. Wir können nicht einfach verlängern oder früher fliegen.
An Orten wie Miami, Rio oder anderen Warmwasserzielen kann das Layover tatsächlich wie ein Urlaub sein.
Auf Langstreckenzielen haben wir schon die Zeit(wenn auch manchmal begrenzt) etwas von der Stadt zu sehen. Auf der Kurzstrecke geht das ganze etwas schneller. Da kommen wir z.B. mittags an und müssen schon am nächsten Tag in der Früh wieder raus. Aber selbst da gibt es Ausnahmen.

Q: Kennt man seine Kollegen oder sind es einfach zu viele die dauernd wechseln?
A: Wir sind jedes Mal ein neues Team. Unser Requestsystem(wir können uns Flüge und Off-Tage wünschen) ermöglicht uns an bestimmten Tagen zu verschiedenen Orten zu fliegen, somit ergibt sich auf jedem Flug eine neue Zusammenstellung der Crew.

Q: Hast du einen fertig gepackten Koffer für Standard Strecken? Oder packst du für jeden Trip separat?
A: Ich packe jedes Mal meinen Koffer neu. Aber ich habe eine Standard Ausrüstung. Kosmetikbeutel, Flip Flops, Regenschirm, ein paar Ballerinas, Spiegel, faltbare Tragetaschen und Adapter sind immer im Koffer vorhanden. Je nach Destination wird dann dazu gepackt.

Q: Wie schwer ist es wenn man in einer Beziehung ist? Da sieht man sich ja nur alle Tage mal :/ Möchtest du mal Kinder haben oder lässt sich das nicht vereinbaren? welches ist dein Lieblingsort auf der Welt? :)
A: Viele Flugbegleiter und Cockpit Kollegen sind in ganz normalen glücklichen Beziehungen. Unser Requestsystem ermöglicht es uns an bestimmten Tagen zuhause zu sein oder umgekehrt, an bestimmten Tagen zu fliegen. Und wir haben ja auch genug Ruhezeit, die uns nach einem Flug gewährleistet wird. Mit Absprache und Organisation kann man durchaus einen geregelten Ablauf im Fliegerleben finden. Und die Abwechslung hält ja bekanntlich auch das Liebesleben frisch. ;) Viele Mütter entspannen in den Layovers und gönnen sich eine Ruhepause aus dem Mutteralltag und ich finde das toll!
Ja, ich hätte gern mal Kinder und es lässt sich wunderbar vereinbaren. Wir haben viele Teilzeitmodelle und außer den gesetzlichen Mutterschutzjahren setzt Lufthansa sogar noch ein Jahr obendrauf. Wir haben viele Mütter, die fliegen und sie nennen sich ganz liebevoll die Düsenmuttis. :)

Q: Tipps fürs Vorstellungsgespräch? Fange hoffentlich auch bald bei der gleichen airline an:)
A: Da ich unter ganz anderen Bedingungen(Regionale koreanische Flugbegleiterin) bei LH angefangen habe, kann ich aktuell nicht viel dazu sagen. Ich würde ganz natürlich sein und keine allzu starke Meinung vertreten. Diplomatisch sein und sich in die Haut eines anderen Menschen zu versetzen kann auch positiv wirken. Sei offen und interessiert und auch gut informiert. Sonst sage ich immer : Mit Feingefühl bitte! Nähere Informationen findest du unter www.be-lufthansa.com.

2 comments

  1. Ich werde dieses Jahr das erste Mal mit dem Airbus A380 fliegen und bin schon sooo gespannt! Wir fliegen im Sommer nach Miami und verbringen 3 Wochen in den Staaten. Vielleicht sieht man sich ja mal irgendwann über den Wolken! :)

    1. Der A380 ist toll! Fliegst du auch mit Lufthansa?
      Ich vermisse meine A380 Crew sehr. Sie sind alle jung und sehr motiviert. Ich hoffe du triffst eine tolle nette Crew.
      Ganz viel Spaß wünsche ich dir schon.
      xx
      Ji

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*