The Prolon Meal Program

Wer möchte heutzutage nicht ein langes gesundes Leben führen und dabei noch toll aussehen? Wie schön wäre es, wenn es eine Zauberformel geben würde, die uns ein vitales Leben beschert. Aber es gibt sie tatsächlich.

Und in diesem Fall nennt sich die Formel ProLon und hat auch nichts mit zaubern zu tun. Denn ProLon ist das erste, klinisch getestete (an der University of Southern California) Ernährungsprogramm und patentiert für seine Anti-Aging-Effekte.

Das fünftägige Ernährungsprogramm imitiert die Wirkung von fünf Tagen Fasten – allerdings mit Essen! Wie kann das sein? Ich hatte schon einige Artikel über Fasten gelesen und wusste, dass beim Fasten der Körper Zeit hat sich zu erholen und zu heilen. ProLon versorgt den Körper mit wissenschaftlich erforschten Mikro- und Makronährstoffe, aber in ganz bestimmten Mengen und Kombinationen, die der Körper nicht als Nahrung erkennt! Ich musste es unbedingt für mich selber herausfinden, denn Anti-Aging ist natürlich für mich auch ein sehr interessantes Thema. ;)

Unbewusst hatte ich schon intermittierendes Fasten(Intervallfasten) in mein Leben integriert ohne es zu wissen und hatte somit keine Bedenken mit dem ProLon Ernährungsprogramm anzufangen. Intermittierendes Fasten bezeichnet eine Ernährungsform, bei der in einem bestimmten Rhytmus zwischen Zeiten der normalen Nahrungsaufnahme und des Fastens gewechselt wird. Auch bekannt als 16:8 Diät(16 Stunden fasten, 8 Stunden essen). Dies führt zu einer höheren Lebenserwartung(wissenschaftlich belegt!) und zu einer geringeren Rate an altersbedingten Erkrankungen. Durch meinen Alltag als Bloggerin, fing mein Morgen schon oft mit Emails an und ich konnte erst gegen Mittag meine erste Mahlzeit zu mir nehmen. Somit hatte ich automatisch die 16 Stunden des Fastens erreicht. Es war eine gute Grundlage um mit ProLon anzufangen.

ProLon® – das fastenimitierende Ernährungsprogramm

Ich war schon so gespannt auf die ProLon Box und konnte es kaum erwarten mit der fünftägigen Kur anzufangen. Hierbei möchte ich betonen, dass ich keine Absichten hatte Gewicht zu verlieren oder ProLon als Diät darzustellen. Wie ich schon in den Instagram Stories erwähnt hatte, wollte ich meinem Körper eine Ruhephase gönnen und die positiven Auswirkungen des Fastens für mich testen.
Nahrungsverzicht hat unter anderem diese Vorteile:

– Anregung der Autophagie-Prozesse (Abbau alter und geschädigter Zellen) und Unterstützung der stammzellenbasierten Regeneration – für ein Verjüngung von innen heraus
– Förderung von gesunden Blutzucker-, Cholesterin- und Blutdruckwerten – für allgemeines Wohlbefinden
– Verlust von sichtbarem Fett, während die Muskelmasse erhalten bleibt – für eine definiertere Silhouette
– die Haut wirkt geschmeidiger und weicher – für eine jugendlichere, gesündere Erscheinung
mehr geistige Klarheit und Konzentration – für eine allgemeine Leistungssteigerung
verbesserte Schlafqualität und Energieversorgung

Kurz gesagt, yes I’m in!
Die ersten drei Tage war ich daheim und ich war schon gespannt wie sich Tag 3 und 4 entwickeln würde, da ich einen Flug nach New York hatte.

In der großen Verpackung befinden sich 5 Boxen, die jeweils mit der Tagesration an Nahrung gefüllt sind. Ein großer Vorteil für mich war, dass ProLon plant-based ist(vegan!), da ich laktose-intolerant bin und vieles nicht vertrage. Die einzelnen Komponente sind inspiriert aus der italienischen Küche mit natürlichen Zutaten und ohne jegliche Geschmacksverstärker oder chemische Zusätze, was ein großes Plus ist.

Day 1

Morgens hatte ich sehr viel zu tun, so dass ich meine erste ProLon Box erst gegen 12 Uhr öffnete. Den Inhalt hatte ich mir schon am Tag vorher angeschaut und ich war gespannt, wie der Geschmackstest ausfallen würde. Das Frühstück bestand aus einem Nussriegel und Pfefferminztee und entsprach genau meinem Geschmack. Ich trinke generell viel Tee und besonders nach dem Aufstehen versorge ich den Körper mit viel warmen Zitronenwasser. Ich habe mich dennoch strikt an die Angaben gehalten und nur das getrunken, was im Ernährungsprogramm angegeben wurde.
Ich war erstaunt, wie viel es doch zu essen gab! Da mein Tag spät angefangen hatte, war ich regelrecht im Ess-Stress, denn die Nahrungsaufnahme ist in vier verschiedene Meals aufgeteilt. Frühstück, Mittagessen, Nachmittag-Snack und Abendessen.

Mein Favorit des Tages war der Lunch. Die Tomatensuppe war so schön fruchtig und füllend und die Kale Cracker passten perfekt dazu. Ich liebe Suppen und der positive Aspekt von ProLon war, dass es zwei Mal am Tag etwas Warmes zu essen gab. Der erste Tag verlief problemlos, ich war mehr als gesättigt und freut mich auf den nächsten Tag.

Day 2

Mit in der Lieferung ist eine Wasserflasche, in der man jeden Tag den ProLon L-Drink verdünnt über den Tag zu sich einnimmt. Ein weiteres Plus, denn es ist wichtig, dass man während des ‚Fastens‘ viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Um das Trinken einfacher zu gestalten, werden immer 2 Päckchen Tee mit Hibiskus Geschmack im kalten Wasser aufgelöst. Ich habe den L-Drink geliebt und die Flasche stand immer griffbereit neben meinem Laptop . Auf die positiven Auswirkungen von ProLon werde ich später noch einmal detailliert eingehen.

Die verschiedenen Komponente wiederholen sich über die Tage, aber in anderen Kombinationen, so dass der Körper dies nicht als Nahrung erkennt. Zu Mittag gab es eine Pilzsuppe, die geschmacklich sehr gut war. Das Kochen der Suppen ist sehr einfach und abends gab es sogar einen Choco Crisp Bar als Nachtisch. Yay! Satt und zufrieden fiel ich abends ins Bett. Ich verspürte weder Hunger noch Müdigkeit über den ganzen Tag. Gewisse Cravings(salzig, süss) wurden durch die Snacks(Oliven, Choco Bar) sehr gut ausgeglichen. Tag 3 konnte kommen!

Day 3

An Tag 3 wurde ich kreativ. Ich wusste welche Suppen und Snacks auf dem Plan standen(es gibt ein Kärtchen mit genauen Angaben) und freute mich schon auf den Tag. Zu Mittag gab es wieder die leckere Tomatensuppe, die ich mit einem Kale Cracker als Croutons aufgepimpt habe. Übrigens sind diese Cracker mein Lieblingssnack. Sehr nussig im Geschmack und absolut füllend. Ich muss sagen, das ProLon geschmacklich genau meinen ‚Geschmack‘ trifft. Ich liebe italienisches Essen, habe mich schon zu 95% vegan ernährt und bin ein passionierter Teetrinker. Für mich war es in diesem Sinne keine große Umstellung diese Fastenkur durchzuziehen. Abends gab es die Minestrone Suppe mit viel Gemüse und da ich nicht gern salzig esse, habe ich die doppelte Menge an Wasser genommen und die Suppe schön einkochen lassen.
Es war auch der erste Tag an dem die Nahrung etwas reduziert wurde. Es gab keine Oliven mehr als Snack und auch der Chico Crisp Bar fiel weg. Am Nachmittag hatte ich meinen ersten kleinen Hänger. Ich sass seit dem frühen Morgen am Laptop und die Sugar Cravings hielten Einzug. Aber ich blieb stark, denn ich wollte unbedingt die ProLon Fastenkur durchziehen. Geholfen hat mir dabei der L-Drink, der einen leicht süsslichen Geschmack hat.
Ich versuchte die Symptome meines Körpers zu lesen. Hatte ich vielleicht doch zuvor unbewusst viel Süsses zu mir genommen, so dass ich jetzt den Zuckerentzug spürte? Oder bildete ich mir die Cravings nur ein? Es ist eine tolle Gelegenheit seinen Körper zu spüren und zu hinterfragen, woher gewisse Hungergefühle oder Cravings kommen. Die Abendsuppe nahm ich gegen 18 Uhr ein und ging auch etwas früher zu Bett, denn am nächsten Tag hatte ich schon meinen Flug nach New York.
Tag 3 überstanden. :)

Day 4 im Flieger

Wie schon erwähnt, war ich gespannt wie ich Tag 4 im Flieger und Tag 5 in New York mit ProLon bewältigen würde. Mein Frühstück startete ich relativ spät im Flieger nach Frankfurt(meine Basis ist in FRA), da mein Flug nach New York erst am Nachmittag ging. Die beiden Suppen hatte ich am Morgen schon gekocht und in Tupperware abgepackt. ProLon goes New York!
Die Arbeitsbelastung an Bord ist sehr hoch, so dass schon bald nach Takeoff das erste Hungergefühl aufkam. Aber wir Flugbegleiter kennen das. Kaum im Blaumann ist man müde und hungrig. ;) Ich hatte meinen L-Drink mit dabei und trank so viel wie möglich. Endlich war der Service vorbei und ich konnte meine Gemüsesuppe geniessen. Und Oliven gab es auch dazu! Yippie!
Tag 4 im Flieger war gut auszuhalten, da es wieder viel zu essen gab wie an Tag 1. Gesättigt und zufrieden landete ich ohne weitere Hungeraussetzer nach 8 Stunden Flugzeit in New York.
Welcome to the Big Apple ProLon!
(Die getrockneten und versiegelten Päckchen für Tag 5 habe ich in der Zollerklärung deklariert und konnte sie ohne Einschränkungen einführen.)

Day 5 in New York

Tag 5 fing gemütlich im Bett an. Ich hatte mir den Pfefferminztee gemacht, die Algal Oil Kapsel geschluckt, den L-Drink vorbereitet und den Nussriegel aus dem Koffer gepackt. Ich war voller Energie für einen Tag in New York.
Die Kale Cracker zum Lunch hatte ich mir als Snack mitgekommen, da ich erst spät am Nachmittag wieder im Hotel zurück sein wollte. Ohne Probleme konnte ich mir im Hotel später mit heißem Wasser die Tomatensuppe anrichten und war dann bereit für den Rückflug. Und da musste ich das ProLon Ernährungsprogramm für mich abschliessen. Es war nur noch eine Minestrone Suppe(Dinner) übrig, die ich nicht mit heißem Wasser an Bord hätte kochen können. Die Suppe wäre ungeniessbar gewesen und hätte ihre Wirkung auch nicht gezeigt. Aber ich fühlte mich wunderbar! Und war stolz auf mich, dass ich das Programm durchgezogen habe.

Mein persönliches Fazit vom ProLon Ernährungsprogramm!
1. Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil unseres tägliches Lebens und wir sollten darauf achten was und wie wir es zu uns nehmen. Weniger ist mehr und durch die fastenimitierende Kur entlasten wir nicht nur unseren Körper, sondern schenken ihm auch wertvolle Kraft sich zu regenerieren, so dass wir uns besser und gesünder fühlen. ProLon unterstützt den Körper sich vor vorzeitiger Alterung zu schützen und ist patentiert für seine Anti-Aging Effekte.
2. Es geht hier auch um die eigene Disziplin. So gesehen sind es ’nur‘ 5 Tage, an denen wir unserem Körper etwas Gutes tun. Wichtig ist dabei auch eine positive Einstellung, die immer Hand in Hand mit der Praxis geht. Denn nur so kann man auch das beste Ergebnis aus der ProLon Fastenkur erzielen.
3. Ich trinke seit der Kur definitiv mehr. Es ist wirklich zur Gewohnheit geworden. Die Trinkflasche ist ein fester Bestandteil meiner Morgenroutine geworden und somit behalte ich auch den Überblick der Wassermenge.
4. Stress wurde eliminiert, da ich mir keinen Kopf machen musste, was gekocht werden soll. Die Boxen sind alle numeriert und beinhalten die Tagesration an Nahrung.
5. Das gesamte Körpergefühl hat sich gebessert. Da mein Magen sensibel ist und zu Unstimmigkeiten neigt, war die ProLon Fastenkur sehr entlastend. Ich hatte weniger Blähungen(keine rohen Mahlzeiten wie Salat oder Obst) und durch die warmen gekochten Suppen wurde das Essen auch einfacher verdaut. Das heißt, der Körper kann seine Energie in den Heilungsprozess aktiv einbinden anstatt mit Verdauung von schwerer Nahrung zu verschwenden.
6. Das ProLon Ernährungsprogramm hat eine Mahlzeiten Routine in meinen Alltag aktiviert. Ich ‚musste‘ vier Mal am Tag essen und durfte keine Komponente tauschen oder ausfallen lassen. Das hätte den Fasteneffekt reduziert. So hielt ich mich an den Ernährungsplan und hatte auch keine großen Entzugserscheinungen oder Gelüste.

Ein schöner Nebeneffekt war natürlich, dass sich ein bisschen Fett um die Taille verabschiedet hat. In meinem Fall war es eventuell etwas weniger, das ich mich eh schon auf veganer Basis ernährt habe und nicht viel nasche oder Alkohol trinke.

Ich hatte mich schon sehr auf die ProLon Fastenkur gefreut und kann sagen, dass sich der Körper nach den 5 Tagen fantastisch angefühlt hat. Ich habe auch viel besser geschlafen.
Ich würde empfehlen das ProLon Ernährungsprogramm zuhause durchzuziehen, das es unterwegs etwas schwierig sein wird, die Suppen zu kochen. Sonst hatte ich keinerlei Probleme mit den Tees oder Snacks.

Wer seinen Körper stressfrei entlasten möchte um das Fasten zu testen, dem kann ich ProLon nur ans Herz legen. Ich würde diese Fastenkur immer wieder in meinen Alltag integrieren, denn sie schmeckt nicht nur gut, sondern schützt auch den Körper vor chronischen Erkrankungen, Energiemangel und Übergewicht.

Das ProLon Ernährungsprogramm wird in Deutschland exklusiv über das Clinic im Centrum vertrieben.

Herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*