What happened in LA

theclassycloud-bluestripes (2 von 8)

theclassycloud-bluestripes (1 von 8)

A lot of good and not so good things happened during my layover in LA. Let‘ start with the positive moments.
We’ve spent a wonderful day exploring West Hollywood with good food and amazing weather. Nothing makes me happier than being in California and enjoying the life unter the palm trees.

And then on the last day, I was already in my uniform to return the car to the airport, I got involved in a car accident. So how does that happen?
It’s a complicated chain of actions, that lead to an unexpected absent-minded moment, where things like accidents can happen.
Recently a friend, who was so close to my heart, has disappointed me and I was hurt. I’m a person with a big heart and I know that I tend to give it away too fast, when I like a person. But hey, that’s me. There is a Korean word called ‚jeong‘ and is explained as warmhearted love. But it’s actually more than that. It’s love, affection, empathy, compassion, sympathy, community, attachment etc. all together and people used to tell me that I have too much ‚jeong‘ which can lead to disappointments.
I was confused and hurt because I really liked her. I knew things can happen in life but I’m always seeing the good in people. So these thoughts about true friendship, loyalty and belief never left me even in LA. I was tired, my mind exhausted when the accident happened and I’m just so grateful that no one else was hurt. I couldn’t walk and was carried in a wheel chair to the airplane, where the crew took good care of me. Luckily, there was a medical doctor on board who could watch over me, but the flight was smooth and I slept most of the time.
I have a hematoma in my calf, directly under my knee and can’t flex it so far, which means I’m on crutches.
The doctor is observing the recovery but it’s really slow.
It’s a life lesson to me and i’m making the best out of this situation. I got to spend quality time with my close friends who all have visited me at home and I think I’ve never had so much food delivered, which we shared on my bed giggling and chitchatting like teenagers. Even my bestie from Frankfurt made it to see me and I’m so grateful for these beautiful souls in my life.
When life gives you lemons, make lemonade. Or grab tequila and salt! I’m not holding a grudge because negativity in life blocks all the good things that are prepared for you. When things are not working out for you, just let go.
If you are facing difficulties and setbacks, take action to get out of this situation and live a life with purpose and the life you want.
Don’t get stuck in the moment but shift your inner mind to the next positive level and breathe in happiness.
I’m so grateful for what I have and it made me think again about the important things in life.
I hope I’ll be better soon and be back in my office – high up in the sky.

>>>>>

So was ist denn nun in LA passiert? Einiges kann ich euch sagen. Fangen wir mit den schönen Momenten an.
Strahlend blauer Himmel hat uns den ganzen Tag durch West Hollywood begleitet und wir haben gut gegessen und den Tag in allen Zügen genossen. Kalifornien zieht mich immer wieder in den Bann und ich bin so glücklich und offen wie nie. Palmen sorgen für den besten Glückshormonschub sage ich euch!

Und dann ist es am Abflugstag passiert. Ich war schon in Uniform und wollte den Mietwagen zum Flughafen zurückbringen als mir der Unfall passierte. Wie kam es dazu?
Es ist meist eine Verkettung von verschiedenen Situationen, die plötzlich zu einem Unfall führen kann, gerade wenn man tief in Gedanken ist.
Vor kurzem wurde ich von einer Freundin, die mir sehr nahe stand, sehr enttäuscht. Ich habe ein großes Herz und tendiere dazu Menschen viel zu schnell in mein Herz aufzunehmen wenn ich sie mag. Aber hey, so bin ich. Es gibt ein koreanisches Wort, dass sich ‚Jeong‘ nennt. Man kann es großzügig als Liebe interpretieren aber es bedeutet viel mehr. Es ist eine Art von Bindung, Empathie, Sympathie, Zuneigung alles in einem und mir wurde schon oft von Koreanern gesagt, dass ich zuviel ‚Jeong‘ hätte, was zu Enttäuschungen führen kann. Viel ‚Jeong‘ zu haben ist keineswegs negativ. Es öffnet Herzen und Türen und ich fühle mich zu Menschen, die auch viel ‚Jeong‘ haben, mehr hingezogen.
Ich war verwirrt und verletzt weil ich sie wirklich mochte und als enge Freundin gesehen hatte. Ich weiss, dass das Leben Enttäuschungen mit sich bringt aber ich versuche dennoch nur das Gute im Menschen zu sehen. Ich machte mir viele Gedanken über Freundschaft, Loyalität und den Glauben daran, die mich auch über die Tage in LA begleiteten. Ich bin keine eiskalte Person, die sofort damit abschliessen kann. Müde und gedankenversunken kam es zu diesem Unfall und ich bin so froh, dass keine anderen Personen verletzt wurden. Irgendwie habe ich es geschafft das Auto abzugeben und auf einem Bein hüpfend den Check-In Schalter zu erreichen. Laufen war leider nicht mehr möglich, so dass ich im Rollstuhl zum Flieger gebracht werden musste. Zum Glück war ein Arzt ein Bord, der mich überwachen konnte und meine Crew hat sich auch sehr rührend im mich gekümmert.
Mein Unterschenkel wurde eingequetscht und ich habe einen Bluterguss direkt unter dem Knie mit blauen Flecken, die sich nur sehr langsam zurückbilden. Fortbewegen kann ich mich nur mit Gehhilfen, weil ich mein Bein noch nicht strecken kann. Ein Unfallchirurg beobachtet den Genesungsprozess, der meiner Meinung nach etwas schneller sein könnte. Da muss ich mich leider in Geduld üben.
Das Leben geht weiter und ich mache jetzt einfach das Beste daraus. Meine engen Freunde haben mich zuhause besucht und wir haben eine schöne Zeit miteinander verbracht. Das gelieferte Essen wurde zusammen im Bett verputzt und wir haben kichernd über Gott und die Welt geredet. Es war eine Zeit, die ich sehr genossen habe und selbst meine beste Freundin aus Frankfurt hat es geschafft mich zu besuchen und wir haben wie Teenager im Bett gekuschelt und über alte Zeiten gequatscht. Mir wurde bewusst, wie dankbar ich für diese wundervollen Menschen sein kann, die mich in dieser Phase im Leben begleiten. Es ist jetzt zum Glück nichts Schlimmes, aber wer mich kennt weiss, dass ich eine sehr aktive Person bin. Jetzt bin ich quasi auf Stubenarrest und versuche die Zeit effektiv für andere Sachen zu nutzen.
When life gives you lemons, make lemonade. Or grab tequila and salt! Genaus so ist es. Ich bin keine Person, die gegen jemanden Groll hegt oder negative Gefühle aufbringt. Diese Art von Energie weise ich ganz weit weg von mir und lasse sie auch nicht an mich ran, denn sie blockieren alle positiven Dinge im Leben. Man muss für sich herausfinden ob etwas funktioniert oder nicht, und zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach loslassen. Let go.
Wenn du dich gerade in Schwierigkeiten befindest oder eine Pechsträhne im Leben hast, motiviere dich dazu aus der Situation rauszukommen und das Leben zu leben, was du dir schon immer gewünscht hast. Nichts und niemand soll dich zurückhalten und bleibe nie stehen. Geh weiter und bringe deine positiven Gedanken dazu, dich nach vorne zu pushen.
Ich bin sehr dankbar für all das, was ich jetzt im Leben habe und mir ist wieder bewusst geworden, was im Leben zählt. Ich hoffe, dass ich bald wieder richtig laufen kann, denn ich möchte meinen Büroausblick wieder geniessen.
Hoch über den Wolken!

theclassycloud-bluestripes (4 von 8)

Never forget the 3 types of people in your life:

1. Those who helped you in difficult times.

2. Those who leave you in difficult times.

3. Those who put you in difficult times.

theclassycloud-bluestripes (3 von 8)

theclassycloud-bluestripes (7 von 8)

Everything happens for a reason
That reason causes change.
Sometimes it hurts.
Sometimes it’s hard.
But in the end it’s all for the best.

theclassycloud-bluestripes (5 von 8)

theclassycloud-bluestripes (6 von 8)

Beautiful things happen when you distance yourself from negativity.

theclassycloud-bluestripes (1 von 3)

No matter how awful someone acts, never drop down to their level.
Always be the bigger person and walk away.

theclassycloud-bluestripes (2 von 3)

theclassycloud-bluestripes (3 von 3)

theclassycloud-bluestripes (8 von 8)

I am too positive to be doubtful
too optimistic to be fearful
and too determined to be defeated.
The best is yet to come.

>>> Interview about my crew life
>>> Check out THE CLASSY CLOUD COLLECTION (added pink)
>>> Shop my outfits and shopping/sale items in my DAILY DETAILS (new!)

14 comments

  1. Gute Besserung, liebe Ji!
    Es tut mir leid zu hören was passiert ist. Bin froh, dass dir nicht mehr passiert ist und ich hoffe, dass du bald wieder fit to fly bist.. Vorfreude ist die schönste Freude :) Ist bei mir zumindest so, wenn ich länger nicht fliege, kann ich es kaum erwarten wieder in meine Uniform zu schlüpfen..
    Ganz liebe Grüße aus Wien,
    Carola

    1. Liebste Carola,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Ich weiss das sehr zu schätzen.
      Ich ‚geniesse‘ die Auszeit und lasse meinen Körper ruhen, so dass ich bald wieder fit durch die Lüfte fliegen kann.
      Mit so viel Zuspruch von dir wird das nicht mehr allzu lange dauern. :)
      Ich drücke dich ganz lieb.
      xx
      Ji

  2. Oh nein, jetzt habe ich die ganze Geschichte auch mitbekommen :/ Ich bin froh, dass dir nichts Schlimmeres passiert ist und hoffe, dass du bald wieder topfit bist und wieder fliegen kannst!
    Aber wie ich sehe, machst du das „Beste“ aus der Zeit, die du jetzt erstmal Zuhause bleiben musst, indem du dich mit Freunden triffst.

    Alles Gute
    Tabea
    https://bytabea.wordpress.com/

    1. Vielen Dank für deine lieben Worte. :)
      Es geht mir schon viel besser und ich freue mich, dass ich diese Zeit auch intensiv mit meinen Lesern verbringen kann.
      Ich drücke dich ganz lieb.
      xx
      Ji

  3. Liebe Ji,

    ich wünsche dir eine rasche Genesung und dass du wieder gesund herumlaufen kannst.
    Es ist wie du schreibst: Enttäuschungen sind hart, aber lass der Negativität keinen Raum, denn das Beste kommt noch!
    Viele Grüße aus dem leider sehr verregneten Aachen.
    Claudine
    http://www.claudinesroom.com

    1. Liebe Claudine,
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ich bin ein Stehaufmännchen und freue mich schon auf den Tag, an dem ich wieder
      auf beiden Beinen fest durch’s Leben laufen kann. :)
      Man lernt aus allen Erfahrungen und ich bin einfach nur dankbar, dass nichts Schlimmeres passiert ist.
      Ganz liebe Grüße zurück
      xx
      Ji

  4. Ach Ji ich weiss gar nicht was ich sagen soll….ich wünsche Dir auf alle die nötige Geduld mit Deinem Körper, damit er wieder vollständig genesen wird und Du wieder so munter und agil weiter machen wie Du es gewohnt bist. Pass auf Dich auf und sei achtsam zu Dir selbst!
    Liebe Grüße
    Susanne

    1. Ach meine Liebe! :)
      Mir geht es den Umständen entsprechend sehr gut. Mach dir keine Sorgen. Du kennst mich.
      Und es ist eine gute Gelegenheit mich in Geduld zu üben. Somit kommt mein Körper auch endlich mal zur Ruhe und kann sich die Auszeit nehmen, die er gebraucht hat. Und ich werde in Zukunft noch mehr auf mich aufpassen.
      Drücke dich ganz fest und bis bald.
      xx
      Ji

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*